Herzlich willkommen auf der Webseite der EvGem Bad Berleburg. Wir laden Sie ein mehr über JESUS und unsere Gemeinde zu erfahren.

 

Suche Frieden und jage ihm nach!

Jahreslosung 2019, Psalm 34,15

Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks
plg_search_attachments

Am 24.12. um 16.00 Uhr feierte die Ev. Gemeinschaft Bad Berleburg in der Fürst-Richard-Str. einen sehr anschaulichen Gottesdienst für jung und alt.

 

Die Alljahreskrippe

1. Das Material

 

Unbehandeltes Eichenholz. Die Krippe hat was mit uns zu tun. Da ist der Wurm drin, wie bei uns. Da und dort ist auch schon was faul, wie bei uns Menschen.

 

 

 

2. Die Krippe

 

Der Stall und die Krippe sind leer. Jesus ist nicht das ewige Baby, das wir jedes Jahr an Weihnachten feiern. Er ist der wiederkommende König, aller Könige.

 

 

 

3. Der Schuldenberg

 

Er steht für die unermessliche Schuld der ganzen Menschheit. Darauf liegt die Schuld vom ersten Menschen Adam bis zum letzten Menschen und vom ersten Mörder Kain, bis zum letzten Mörder, der über diese Erde geht.

 

 

 

Seit dem Sündenfall türmen sich die Sünden der Menschen zu einem riesigen schwarzen Berg. Man denke an die himmelschreienden Verbrechen, die seit Menschengedenken begangen wurden: Ehebruch, Streit, Hass, Mord und Todschlag, Kriege, … . Man denke auch an alle anderen schrecklichen Folgen des Sündenfalles: Krankheiten, Schmerzen, Leid, Qualen und Ängste.

 

 

 

Man denke aber auch an seine eigene Sünde. Von den Milliarden Menschen, die auf dieser Erden leben, ist keiner ohne Sünde. Wir haben alle etwas beigetragen zu diesem Schuldenberg. Wenn man ihn anfasst, bekommt man schwarze Finger. Sünde ist immer schmutzig, da gibt es nichts dran zu beschönigen. Der Schuldenberg steht in der Mitte, genauso steht unsere Sünde im Zentrum unseres Leben und bestimmt unseren Alltag.

 

 

 

4. Der Hügel Golgatha

 

Das Kreuz von Jesus steht auf dem Hügel Golgatha an höchster Stelle. Es steht über dem Schuldenberg. Wenn man das Kreuz anfasst, bekommt man auch schwarze Finger. Jesus starb für die Sünden der ganzen Menschheit.

 

Das Kreuz ist leer. Jesus hängt da nicht mehr. Er hat die Zeche bezahlt.

 

In Kol 1,20 steht: Dass alles durch Jesus versöhnt würde mit Gott, es sei auf Erden oder im Himmel, dadurch, dass er Frieden machte durch das Blut

 

an seinem Kreuz." Durch Jesus hat jetzt jeder Mensch, die Möglichkeit sich mit Gott versöhnen zu lassen. Zur Versöhnung braucht es immer zwei. Gott hat seinen Beitrag geleistet und reicht uns in Jesus seine Hand.

 

 

 

5. Der Riss

 

Die Sünde kommt von Sund. Der Sund trennt das Festland vom Meer.

 

Die Sünde trennt den Menschen von Gott. Darum schrie Jesus am Kreuz:

 

Mein Gott, mein Gott warum hast du mich verlassen.“

 

 

 

6. Das offene Grab

 

Das Grab ist leer. Jesus ist auferstanden! Er lebt und regiert in Ewigkeit!

 

 

 

Fazit: Die Krippe, der Schuldenberg, der Hügel Golgatha, das leere Grab stehen alle auf dem gleichen Untergrund. Sie sind fundamental miteinander verbunden. Sie gehören zusammen. Die Ganzjahreskrippe zeigt das ganze Evangelium. Weihnachten und Ostern gehören zusammen. Sonst macht das keinen Sinn. Weihnachten können wir nur von Ostern her verstehen. Jesus kam um uns zu dienen, bedienen lassen, wollte er sich nicht.

 

Manfred Heinzelmann, Prediger

 

Die Alljahreskrippe


YouTube In Christus

 

 

 

Telefonandacht

Unter dieser Rufnummer können Sie eine kurze Telefonandacht anhören: 02751/ 444 330